Search Engine Honeypot
Header - Seitenbild Standard
Autohaus Christiäner

News

06/2017 | Der SEAT Ateca ist Firmenauto des Jahres 2017

von Nadine Collmann

Weiterstadt, 02.06.2017 – Der SEAT Ateca 1.6 TDI (Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 4,4 l/100 km; CO2-Emission, kombiniert: 114 g/km; CO2-Effizienzklasse A) ist zum „Firmenauto des Jahres 2017“ gewählt worden. Das Flaggschiff des spanischen Automobilherstellers hat sich in der Gesamtwertung der Kategorie „Kompakte SUV“ gegen die weltweite Konkurrenz durchgesetzt. Zudem feierte der SEAT Mii 1.0 Ecofuel (Kraftstoffverbrauch, kombiniert: 4,5 m3 CNG/100km bzw. 2,9 kg CNG/100km; CO2-Emission, kombiniert: 83 g/km; CO2-Effizienzklasse A) den Sieg in der Importwertung der Minicars.

 

„Wir freuen uns sehr über diese beiden Titel“, sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer der SEAT Deutschland GmbH. „Dass sowohl unser SUV-Flaggschiff als auch der kleine SEAT Mii bei den Fuhrparkmanagern punkten konnten, belegt, dass wir mit unserer breiten Modellpalette in allen Segmenten hervorragend aufgestellt sind.“

 

Die Wahl zum „Firmenauto des Jahres“ wird bereits seit 1999 alljährlich von dem im ETM-Verlag erscheinenden Fachmagazin „Firmenauto“ gemeinsam mit der Sachverständigenorganisation DEKRA durchgeführt. In diesem Jahr waren vom 29. bis 31. Mai insgesamt 200 Fuhrparkmanager in die Wahl eingebunden. Bei Europas größtem Praxis-Vergleichstest rund um den Jachthafen Warnemünde fuhren und beurteilten die Fuhrparkprofis an diesen Tagen 76 Modelle, eingeteilt in zwölf unterschiedliche Kategorien.

 

Mehr als 1.600 Fahrten mit 152 Autos über 1.016 Stunden
Bewertet wurden die Fahrzeuge in den Bereichen Karosserie und Innenraum, Komfort, Antrieb und Fahreigenschaften, Design, Image, Preis sowie Umwelt. Fünf dieser sieben Kategorien bewerteten die Flottenmanager, die Note für Preis und Umwelt ergab sich aus der Konfiguration des Testwagens. Neben Fahrverhalten und Komfort ging es insbesondere um die Wirtschaftlichkeit des Autos. Dazu waren die Fuhrparkprofis mit den 152 Autos – denn jedes Modell war mit zwei Testwagen vertreten – auf mehr als 1.600 Fahrten exakt 1.016 Stunden auf den Straßen rund um Warnemünde unterwegs.

 

250 Gäste und Vertreter der Automobil- und Fuhrparkbranche verfolgten am Abend des 31. Mai die feierliche Prämierung in der Jachthafenresidenz Warnemünde. In fünf Klassen wurde jeweils ein Gesamt- und ein Importsieger ermittelt, in den sieben weiteren Kategorien gab es nur eine Gesamtwertung. Somit dürfen aktuell 17 Modelle das Prädikat „Firmenauto des Jahres“ tragen.

 

Quelle: http://www.firmenauto.de/firmenauto-des-jahres-2017-die-beliebtesten-dienstwagen-aller-klassen-8989829.html

Zurück

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.

 

2 Unverbindliche Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH, Max-Planck-Str. 3-5 in 64331 Weiterstadt zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten. Händlerpreis auf Anfrage.

 

3 Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung der SEAT Deutschland GmbH für ein vergleichbar ausgestattetes Basismodell der jeweiligen SEAT Modellreihe.

 

* Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas.

 

Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Die Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen gelten bei Angaben von Spannbreiten in Abhängigkeit vom gewählten Reifenformat und optionalen Sonderausstattungen.

 

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer PKW können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO₂-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

 

Weitere Informationen zur Pkw-EnVKV

 

Mehr Informationen zum PKW-Label erhalten Sie von der "Deutschen Energie-Agentur" unter www.pkw-label.de.